Häufige Verkaufsfehler und wie man sie vermeidet

Veröffentlicht: 07.09.22Verkauf
"I'm calling to present an offer" - sales mistakes!

Die Welt des Vertriebs kann ein Schlachtfeld sein. Sie müssen Ihre Quoten einhalten, Ihre Ziele erreichen und einen ständigen Strom potenzieller Kunden verwalten. Bei diesem Schnellkochtopf kann selbst der erfahrenste Verkäufer Fehler machen. Aber keine Angst, Verkaufskrieger! Indem Sie häufige Fallstricke erkennen, können Sie Ihre Fähigkeiten verbessern und diese Beinahe-Unfälle in abgeschlossene Geschäfte umwandeln.

Hier sind einige der größten Fehler, die Verkäufer machen, und wie Sie sie vermeiden können

  • Feature-Raserei: Sind Sie schon einmal in einen Monolog über die erstaunlichen Eigenschaften Ihres Produkts verwickelt? Kunden interessieren sich mehr für Ihr Produkt tut für sie. Konzentrieren Sie sich auf die Vorteile – wie Ihr Produkt ihre Probleme löst und ihnen das Leben erleichtert.
  • Der Monopolist: Verkaufsgespräche sind keine Einbahnstraße. Ausführliches Sprechen über Ihr Produkt mag beeindruckend erscheinen, aber es behindert die Kommunikation. Stellen Sie Fragen, hören Sie aktiv auf ihre Bedürfnisse und passen Sie Ihren Pitch entsprechend an.
  • Das Wertevakuum: Der Preis ist wichtig, aber er sollte nicht das erste sein, worüber Sie sprechen. Ermitteln Sie stattdessen den Wert, den Ihr Produkt bietet. Wenn Kunden die positiven Auswirkungen auf ihr Geschäft verstehen, wird der Preis zu einer zweitrangigen Überlegung.
  • Versprechen Versprechen: Übertreiben Sie es nicht. Bleiben Sie bei dem, was Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung realistischerweise liefern kann. Gebrochene Versprechen untergraben das Vertrauen und schädigen Ihren Ruf.
  • Qualifikationsdilemma: Nicht alle Leads sind gleich. Zeitverschwendung mit unqualifizierten Interessenten behindert Ihre Bemühungen. Qualifizieren Sie Leads im Vorfeld, um sicherzustellen, dass sie gut zu Ihrem Angebot passen.
  • Nachfolge-Fumble: Der Verkauf ist nach dem Handschlag noch nicht beendet. Die Nachbereitung nach der ersten Interaktion zeigt Ihre Aufmerksamkeit und Professionalität. Eine rechtzeitige Nachverfolgung kann zögerliche Kunden zu einer Entscheidung bewegen.

Indem Sie diese Fehler vermeiden, können Sie Ihren Vertriebsansatz verändern. Denken Sie daran: Erfolgreiche Verkäufer sind Problemlöser und keine Produkttreiber. Konzentrieren Sie sich auf den Aufbau von Beziehungen, das Verständnis der Kundenbedürfnisse und die Darstellung des Mehrwerts, den Sie bieten. Mit diesem kundenzentrierten Ansatz sind Sie auf dem besten Weg zum Verkaufserfolg.

Author Avatar Damian Janicki

Customer Success Manager. Ein Experte mit langjähriger Erfahrung im Kundenservice. Firmao hat keine Geheimnisse vor ihm. Dank der kontinuierlichen Arbeit mit Kunden weiß er genau, mit welchen Problemen Unternehmen ohne die richtige Software konfrontiert sind.

Vergiss nicht, diesen Artikel zu teilen!
FacebookTwitterMessengerLinkedIn

In Verbindung stehende Artikel

Führen Sie Ihr Geschäft erfolgreich mit Firmao