Video für E-Commerce – Werbung auf Facebook oder YouTube?

Veröffentlicht: 08.03.23Marketing
Video for e-commerce - advertising on Facebook or YouTube?

Videomarketing ist ein leistungsstarkes Tool für E-Commerce-Unternehmen, die die Kundenbindung steigern und den Umsatz steigern möchten. Zwei beliebte Plattformen für Videowerbung sind Facebook und YouTube. In diesem Artikel untersuchen wir die Vor- und Nachteile der einzelnen Methoden und helfen Ihnen bei der Entscheidung, welche Strategie für die Kundenbindung Ihres E-Commerce-Unternehmens besser geeignet ist.

Facebook

Vorteile:

  1. Großes Publikum: Facebook hat eine große Nutzerbasis mit über 2,7 Milliarden aktiven monatlichen Nutzern. Dies kann Unternehmen, die neue Kunden erreichen möchten, eine bedeutende Zielgruppe bieten.
  2. Erweitertes Targeting: Facebook bietet erweiterte Targeting-Optionen, mit denen Unternehmen bestimmte Zielgruppen basierend auf demografischen Merkmalen, Interessen und Verhaltensweisen erreichen können.
  3. Social Sharing: Die Social-Sharing-Funktionen von Facebook ermöglichen das einfache Teilen und Verbreiten von Videos und erhöhen so die potenzielle Reichweite und das Engagement.

Nachteile:

  1. Geringere Videoqualität: Die Videokomprimierung von Facebook kann im Vergleich zu anderen Plattformen wie YouTube zu einer geringeren Videoqualität führen.
  2. Eingeschränkte Durchsuchbarkeit: Die Suchfunktion von Facebook ist im Vergleich zu YouTube eingeschränkt, was es für Benutzer schwieriger macht, Videos zu entdecken und zu teilen.
  3. Kürzere Wiedergabezeiten: Facebook-Nutzer haben normalerweise eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne und die durchschnittliche Wiedergabezeit ist im Vergleich zu YouTube kürzer.

Youtube

Vorteile:

  1. Großes Publikum: YouTube verfügt über eine große Nutzerbasis mit über 2 Milliarden aktiven monatlichen Nutzern. Dies kann Unternehmen, die neue Kunden erreichen möchten, eine bedeutende Zielgruppe bieten.
  2. Höhere Videoqualität: Die Videokomprimierung von YouTube führt im Vergleich zu Facebook zu einer höheren Videoqualität und eignet sich daher ideal für die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen.
  3. Längere Wiedergabezeiten: YouTube-Nutzer haben in der Regel eine längere Aufmerksamkeitsspanne und die durchschnittliche Wiedergabezeit ist im Vergleich zu Facebook höher.

Nachteile:

  1. Eingeschränkte Targeting-Optionen: Die Targeting-Optionen von YouTube sind im Vergleich zu Facebook eingeschränkter, was es für Unternehmen schwieriger macht, bestimmte Zielgruppen zu erreichen.
  2. Eingeschränktes Social Sharing: Während YouTube-Videos in sozialen Medien geteilt werden können, liegt der Fokus der Plattform in erster Linie auf Videoinhalten und nicht auf Social Sharing.
  3. Stärkerer Wettbewerb: Da so viele Unternehmen auf YouTube werben, kann der Wettbewerb um Aufmerksamkeit hart sein.

Abschluss

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Entscheidung zwischen Facebook und YouTube letztendlich von den spezifischen Bedürfnissen und Zielen Ihres Unternehmens in Bezug auf die Kundenbindung abhängt. Während Facebook erweiterte Targeting- und Social-Sharing-Funktionen bietet, bietet YouTube eine höhere Videoqualität und längere Wiedergabezeiten. Bei der Bewertung von Optionen für die Kundenbindungsstrategie Ihres E-Commerce-Unternehmens ist es wichtig, die kurzfristigen und langfristigen Bedürfnisse Ihres Unternehmens zu berücksichtigen und eine Plattform auszuwählen, die Ihren Zielen und Vorgaben entspricht.

Schauen Sie sich unsere an CRM System, das Ihnen hilft, Ihr Marketing zu verbessern.
Folgen Sie unserer Facebook für mehr Informationen.

Author Avatar Rafał Namieciński

CEO. Gibt die Richtung der Entwicklung von Firmao vor. Unter seiner Führung hat sich Firmao CRM zu einem der führenden CRM-Systeme in Polen entwickelt. In seinem Blog teilt er seine Gedanken zu den neuesten CRM-Branchentrends und gibt Tipps zur Implementierung und Verwendung von CRM-Systemen.

Vergiss nicht, diesen Artikel zu teilen!
FacebookTwitterMessengerLinkedIn

In Verbindung stehende Artikel

Führen Sie Ihr Geschäft erfolgreich mit Firmao